Buchen & Beraten

office@kartoffel-hotel.de

1. Deutsches Kartoffel-Hotel
Lüneburger Heide

OT Lübeln 1
29482 Küsten - Lüchow

Telefon: 05841/1360

Katalog bestellen

Alle Museen im Wendland auf einen Blick

Museen im Wendland

 

Das Wendland verfügt über ein abwechslungsreiches Angebot an verschiedenen Museen

 

Archäologisches Zentrum

In Deutschlands erstem bronzezeitlichem Freilichtmuseum können sie miterleben, wie die Menschen von früher lebten. Es wird Ihnen beigebracht, wie sie Feuer machen, Herbstkräuter für Nahrung und Heilung finden, Keramiktöpfe brennen oder wie man mit einem Einbaum fährt. Ein Flechtwerklabyrinth schickt sie in die Vergangenheit zurück und beim Bogenschießen können Sie sich als Jäger üben.

Museum Archäologisches Zentrum

 

Das Alte Zollhaus

Das Alte Zollhaus aus dem Jahre 1589 ist das älteste erhaltene Gebäude in Hitzacker in dem der Elbzoll eingetrieben wurde. Heute ist das Zollhaus ein Museum, das den Besuchern Interessantes über die Geschichte der vomWasser umschlossenen und oft vom Elbstrom bedrohten Stadt erzählt.

Museum Das Alte Zollhaus

 

Das Blaues Haus Museum

Wie fühlte es sich vor 100 Jahren an Schüler zu sein?Das Blaue Haus Museum im Wendland liefert die Antwort. Das Klassenzimmer mit den engen Schulbänken, der Rohrstock auf dem Lehrerpult sowie das Kaiserbild an der Wand zeigen das Leben von früher. Zusätzlich bietet das Museum umfangreiche Quellen zur Clenzer Familien- und Ortsgeschichte des 17. Jahrhunderts.

Das Blaues Haus Museum

 

Grenzlandmuseum

In Niedersachsens kleinster Stadt Schnackenburg steht das Grenzlandmuseum. Die Fachwerkstadt war bis zur Wiedervereinigung an der Elbe in drei Richtungen von dem damaligen DDR Gebiet umgeben. Das Museum im Wendland berichtet und erinnert an die deutsche Teilung und hat eine umfangreiche Ausstellung von Uniformen und Ausrüstung der Grenztruppen der DDR.

Grenzlandmuseum

 

Historisches Feuerwehrmuseum

Im Historischen Feuerwehrmuseum Neu Tramm findet man auf rund 2.500qm Ausstellungsfläche alles zur Geschichte der Feuerwehr. Die Sammlung besteht aus traditionellen Feuerwehrhelmen, Urkunden, Bildern und Uniformen. Höhepunkt für die Besucher sind die oft noch funktionierenden Feuerwehr-Oldtimer, die jedem Feuerwehrbegeistertem das Herz höher schlagen lässt.

Historisches Feuerwehrmuseum

 

Amtsturm-Museum Lüchow

Die Stadtgeschichte Lüchows von den slawischen Anfängen, über die einst von Grafen Lüchow regierte Burg im Mittelalter bis zu dem Beginn von Pfeifenrauchen, wird hier auf über vier verschiedenen Etagen gezeigt. Dabei wird selbstverständlich auch der verheerende Großbrand von 1811, wie auch das Alltagsleben im 16. und 17. Jahrhundert nicht außer Acht gelassen.
Darüber hinaus lässt sich ein sagenhafter Rundumblick auf die gesamte Stadt in 22m Höhe genießen. Aus Sanierungsgründen ist das Museum zur Zeit geschlossen.

Amtsturm-Museum Lüchow

 

Heimatmuseum Vietze

Das 1930 durch einen Dorfschullehrer ins Leben gerufene Museum, behandelt das Leben Vietzer Schifferfamilien an Bord, wie auch auf dem Land. Ob als Schiffseigner, Kapitän oder Bootsmann, fast jeder Vietzer stand mit der Elbschifffahrt in Verbindung. Grund hierfür ist die enge Verknüpfung zur See bis zum Ende des zweiten Weltkrieges.
Neben archäologischen Funden aus der Steinzeit bis zum Mittelalter, ist hier auch eine volkskundliche Ausstellung aus dem früheren ländlichen Alltagsleben sehenswert.
Umfangreiche Schmetterlingssammlungen, als auch die Einblicke in die heimische Tierwelt, dürfen hier nicht fehlen.

Heimatmuseum Vietze

 

Museum Wustrow

Wer sich für die Sozial-/, Wirtschaftsgeschichte, die Alltagskultur und die Entwicklung der Technik des Landkreises Lüchow-Dannenberg interessiert, ist hier genau richtig. Einst als Klinik genutzt, zeigt dieses Museum wechselnde Ausstellungen und Projekte mit wissenschaftlichen Begleitpublikationen, zu den Themen Kalibergbau, Eisenbahnen und der
nationalsozialistischen Zeit.
Ein Kolonialwarenladen und ein DDR-Kosum werden als Dauerausstellungen angeboten. So authentisch, dass man sich fragt: "In welcher Währung muss ich hier bezahlen?"

Museum Wustrow

 

Rundlingsmuseum Wendlandhof Lübeln

Die „alte“ Zeit hautnah miterleben, so dass sie zum Greifen nah ist, ist das Ziel dieses Rundlingsmuseums. Das Freilichtmuseum, das eine interessante Siedlungsform des Mittelalters nachstellt, ist beliebt bei vielen Besuchern des Wendlandhofes Lübeln.
Bäuerliches Wohnen und Arbeiten der Menschen vor über 200 Jahren, wird hier realitätsgetreu demonstriert. Ein Backhaus, die Töpferstube und auch eine Dorfschmiede werden neben vielen anderen Stationen zur praktischen Vorführung angeboten.
Im Jahresverlauf finden zusätzliche Aktionstage, Theatervorstellungen und Konzerte statt, zu denen jedermann eingeladen ist.

Rundlingsmuseum Wendlandhof Lübeln

 

Swinmark-Grenzlandmuseum Göhr

Entstanden aus einer privaten Fotosammlung aus drei Jahrzehnten Grenzbeobachtung, zwecks Teleobjekt, ruft dieses Museum die schreckliche Zeit der Teilung, als auch die glückliche Wiedervereinigung der innerdeutschen Grenze zurück in unser Gedächtnis. Dietrich-Wilhelm Zitzmann hat es sich zur Aufgabe gemacht, diesen wichtigen Teil der deutschen Geschichte zu dokumentieren und den Generationen nach der Wende zu erhalten. Originalobjekte, wie beispielsweise die DDR-Sperrauflagen oder das rote Absperrband, das die DDR-Soldaten vor der Flucht aus der Republik warnen sollte, dürfen hier nicht fehlen.

Swinmark-Grenzlandmuseum Göhr

 

Waldemarturm Dannenberg

Dieser Wehrturm einer mittelalterlichen Burg aus dem 12. Jahrhundert, verdankt seinen Namen dem Dänenkönig Waldemar II., der hier in 33m Höhe, neben vielen späterfolgenden Insassen festgehalten worden ist. Dieses Museum beschäftigt sich überwiegend mit der Stadtgeschichte Dannenbergs. In den oberen Stockwerken ist die Dauerausstellung: "100 Tage in Gummistiefeln" - der Kampf der Dannenberger gegen die bis in die 1950er immer wieder anfallenden Hochwasser, zu sehen.
Wechselnde Kunst- und naturkundliche Präsentationen werden hier ergänzend angeboten.

Waldemarturm Dannenberg

 

 

Naturum Göhrde

In diesem Waldmuseum kommt der Naturliebhaber unter uns, auf seine Kosten. Ehemalig genutzt als Unterkunft der Waldarbeiter, kann hier die Symbiose zwischen Mensch und Natur auf dem sogenannten "Naturlehrpfad" bestens nachvollzogen werden. Die Natur- und Jagdgeschichte des Waldes und die landschaftliche Entwicklung der Göhrde, werden in diesem Museum fokussiert. Mittels zahlreicher Präparate und verschiedener Jagdwaffen, wird dem Besucher ein besonders guter Einblick in diesen Bereich ermöglicht. Der kürzlich errichtete Seminarraum bietet außerdem Möglichkeit für diverse Vorträge und auch für schulische Veranstaltungen.

Naturum Göhrde

 

Rolling Stones Museum

"Nach viel, viel Arbeit, Chaos und Rock'n Roll", wie Museumsleiter und wohl dienstältester Rolling Stones Fan Ulli Schröder sagt, öffnete im Mai 2011 das Lüchower Stones Fan Museum erstmals seine Türen. Ein Traum eines jeden waschechten Rolling Stones Fans: Auf über 1000 m² finden sich erstaunliche Exponaten aus 50 Jahren Bandgeschichte, ein „Groupie-Zimmer“ mit goldenen Wasserhähnen und sogar Malerei und Grafik von Bandmitglied Ron Wood. Auch für das leibliche Wohl wird hier gesorgt, ein Irish Pub verwöhnt die durstigen Besucher mit einem frisch gezapften Bier oder einem frisch aufgebrühten Kaffee.

Rolling Stones Museum

 

Viel Spaß bei der Entdeckung von Kultur und Geschichte in den Museen im Wendland :-)