Buchen & Beraten

office@kartoffel-hotel.de

1. Deutsches Kartoffel-Hotel
Lüneburger Heide

OT Lübeln 1
29482 Küsten - Lüchow

Telefon: 05841/1360

Katalog bestellen

Honig aus dem Wendland Elbtalaue

Honig Wendland

Honig Wendland ein Produkt aus der Natur

 

Seit Menschengedenken genießt der Honig höchste Wertschätzung. Als der Mensch sesshaft wurde, begann auch die systematische Hausbienenhaltung. Bis zum heutigen Tag sind Bienen die einzigen Insekten, die offiziell als Haustiere anerkannt sind. Honig blieb über Jahrtausende ein seltenes, kostbares Gut, das hohen kulturellen Stellenwert genoss. Bienen wurden bewundert und mystifiziert für ihre seltsam erscheinende Fähigkeit, Honig zu produzieren. 

Die Imkerei Peter Thießel im Naturpark Elbhöhen-Wendland im Wendland  blickt auf 30 Jahre Imkerei zurück. Aufgewachsen ist Imker Thießel in den 50iger und 60iger Jahren in einer Korbimkerei im Landkreis Lüchow – Dannenberg. So kam er schon sehr früh  mit Bienen in Berührung. Heute betreibt er eine Wanderimkerei mit Bienenständen im Landkreis Lüchow – Dannenberg Wendland und im südlichen Landkreis Ludwigslust.  Peter Thießel ist stets bemüht, unterschiedliche Sortenhonige wie, Raps-, Akazien-, Kornblumen-, Linden-, Buchweizen- und Heidehonig zu ernten. Die Verarbeitung des Honigs erfolgt bis zur Abfüllung ins Mehrwegglas äußerst schonend und ohne Erhitzung. Daher ist sein Honig  naturbelassen und im Rahmen einer gesunden Ernährung besonders empfehlenswert. Die Völkerführung  orientiert sich an den biologischen und natürlichen Gegebenheiten des Bienenvolkes und der Umgebung. Die Imkerei verwendet beispielsweise ausschließlich Bienenbeuten aus Holz, wie es den Bienen von der Natur aus immer gegeben war. Honig aus dem Wendland ist somit ein absolutes Qualtiätsprodukt der regionalen Esskultur Lüneburger Heide.

 

Sortenbeschreibung Rapshonig: Typisches Bild im Frühjahr überall blühen die herrlich duftenden Rapsfelder. Der Honig ist sehr enzymreich und Fruchtzuckerhaltig.        
Geschmack: mild / süß            
Farbe: hellgelb bis weiß 

Sortenbeschreibung Akazienhonig:  Die Robinie oder auch Akazie genannt, blüht im zeitigen Frühjahr. Feiner dezent duftender Honig. Er ist besonders gut verdaulich. Als reiner Akazienhonig kristallisiert er nicht. Für Patienten mit Diabetes mellitus bedingt geeignet.            
Geschmack: fein neutral           
Farbe: bernsteinartig hell  

Sortenbeschreibung Kornblumenhonig: Ist eine Spezialität der Norddeutschen Tiefebene. In den 50-er und 60-er Jahren sehr häufig vorhanden. Heute dank der Stilllegungsflächen wieder anzutreffen.                                                                                                                Geschmack: kräftig / würzig     
Farbe: schwach bis kräftig gelb 

Sortenbeschreibung Lindenhonig: Die Linde der sagenumwogene Baum der Deutschen. Es wird dem Lindenblütentee u.a. große Heilwirkung nachgesagt.                 
Geschmack: kräftig                   
Farbe:  grünlichgelb 

Sortenbeschreibung Buchweizenhonig: Der Buchweizen auch eine Pflanze der Norddeutschen Tiefebene, Er wächst besonders gut auf mageren Standorten. Er hat einen positiven Einfluss auf die Verdauung und bleibt lange flüssig.                                                                 
Geschmack: kräftig / würzig      
Farbe: bräunlich 

Sortenbeschreibung Heidehonig: Legendär ist der Honig aus der „Lüneburger Heide“. Er ist geleeartig und ist daher auch als Scheibenhonig in der Wabe sehr beliebt. Durch die geleeartige Beschaffenheit läuft der Honig nicht aus der Wabe. Der Heidehonig hat eine positive Wirkung auf das Blut.                                                                                                                         Geschmack: herb / kräfig       
Farbe: bernsteinartig / rötlich

   

Sollten Sie Neugierig geworden sein, so dürfen Sie die Bienen auch gerne mal aus der Nähe zu betrachten. Sie bekommen einen Einblick ins Bienenvolk und in die Technik der Honigverarbeitung im Rahmen einer Imkereiführung mit dem Imker Peter Thießel.

 

Lernen Sie den besten Honig aus dem Wendland kennen :-)