Buchen & Beraten

office@kartoffel-hotel.de

1. Deutsches Kartoffel-Hotel
Lüneburger Heide

OT Lübeln 1
29482 Küsten - Lüchow

Telefon: 05841/1360

Katalog bestellen

Clenzer Schweiz unser Ausflugstipp für Ihren Urlaub im Wendland

  • Clenzer Schweiz
  • Clenzer Schweiz
  • Blockhütte Clenzer Schweiz
  • Clenzer Schweiz

Clenzer Schweiz | Bergauf, bergab durchs Wendland

Ein beliebtes Ausflugsziel für Naturliebhaber ist die Clenzer Schweiz. In der südlichen Region vom Landkreis Lüchow Dannenberg im Wendland erhebt sich die Clenzer Schweiz. Sie besticht durch Ihre reich bewaldete Hügellandschaft sowie tiefen Trockentälern und erinnert somit an ein flaches Mittelgebirge. Die Clenzer Schweiz ist ideal zum Wandern und auf einer malerischen Serpentine kann ein Höhenunterschied von 60m beklommen werden. 

 

Wandern in der Clenzer Schweiz: Vom versteckten Wanderparkplatz an der K23 überqueren wir zunächst die Straße bevor wir dem Weg durch ein kleines Waldstück folgen. Zielstrebig geradeaus führt der Weg hinaus aufs offene Feld und zweigt dann nach rechts in ein kleines Waldstück ab. Der Weg ist sehr gut beschildert, die erste Etappe führt euch bis zum Aussichtspunkt, dem Güneitberg. Vorbei geht es an Kartoffelfeldern (na klar, wir sind ja im Wendland), durch kleine Waldabschnitte und über Wiesen. Der Aussichtspunkt liegt ein paar Meter abseits vom Wanderweg im Wald und ist gut durch ein Schild mit dem Hinweis "Güneitberg" ausgewiesen. Der Blick hinunter ins herbstlich bunt leuchtende Wendland ist einmalig schön. Die kleine Schutzhütte ist ein idealer Ort für eine kurze Rast.

 

Über Kartoffelfelder und durch den Wald zum Güneitberg: Zurück auf dem Wanderweg führt der Weg nun bergab. Auf der schmalen Landstraße folgen wir nun schnurstracks geradeaus den Beschilderungen nach Lefitz. Das Dorf selbst ist wie so viele Orte im Wendland klein und beschaulich. Kaum sind wir drin stehen wir auch schon vor dem Ortsausgangsschild und sehen am Horizont bereits das nächste Dorf: Mützen. Wir biegen jedoch vorher rechts ab und wandern weiter durch die Felder bis nach Bösen. Hier zweigt der Weg scharf nach rechts ab in den Wald. Man kann auch weiter geradeaus laufen, muss dann aber entlang der stark befahreren Bundesstraße wandern.

 

Durch Wendländer Dörfer zur Clenzer Blockhütte: Selbige überqueren wir zu einem späteren Zeitpunkt, folgen wenige Meter dem Wanderweg parallel zur Straße K23 und zweigen dann nach links in den Wald ab. Riesige gestapelte Baumstämme säumen unseren Weg rechts und links. Die tiefstehende Sonne lässt den Wald herbstlich bunt leuchten. Nun folgt der nächste Anstieg hinauf durch den Wald bis zur Blockhütte Clenze. Kurz zuvor steht ein ehemaliger Aussichtsturm, der zumindest zur Zeit nicht begehbar ist, die erste Leiter nach oben wurde abmontiert. Der gemütliche kleine Biergarten der Blockhütte lockt zu einer Rast kurz vor dem Ziel. Danach sind es nur noch wenige hundert Meter durch den Wald und das Feld bis zum Ausgangspunkt am Wanderparkplatz.

 

Die Wanderung durch die Clenzer Schweiz wurde von den Reisebloggern Moose around the World durchgeführt und beschrieben. Wir bedanken uns sehr herzlich für diesen Reisebericht.

 

Ein beliebtes Ausflugsziel ist der Findlingspark der zwischen Korvin und Reddereitz liegt. Hier kann der Ursprung und die Entstehung dieser untypisch norddeutschen Landschaft nachgeforscht werden. Auf einem spiralförmigen Rundweg, der an vielen Findlingen und der Wacholderheide vorbeiführt, wird an Informationspunkten über die vier Milliarden alte Erd-und Kulturgeschichte erinnert. Die Clenzer Schweiz bietet mit einem Erlebnisbereich für Kinder Abenteuer pur. Ein Baumhaus, Wippen, Kletterbäume, eine Seilbahn und Riesenpilze wollen entdeckt werden.

 

Viel Spaß beim Wandern in der wunderschönen Clenzer Schweiz :-)